Jahresrückblick auf die Jugendpastoral 2013Jahresbilanz

Das Jugend-Kloster blickt zu Beginn des neuen Jahres zufrieden auf die Angebote in der Jugendarbeit zurück!
„Wir freuen uns, dass viele junge Leute zu uns kommen und unsere Angebote annehmen. So haben 240 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an unseren Kursangeboten und der 72-Stunden-Aktion teilgenommen und weitere 72 junge Leute sind mit dem Jugend-Kloster ins Sommerlager der Leiterrunde und zum Jugendtreffen der Redemptoristen auf Sardinien unterwegs gewesen," erläutert Kai Kaczikowski, Leiter der Jugendpastoral, den Jahresrückblick.

„In der Gesamtsumme haben wir im Jahr 2013 312 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erreicht, wobei leider auch 4 Kurse mangels Anmeldezahlen ausfallen mussten", so Kai Kaczikowski weiter.

„Hier merken wir immer mehr, dass der gestiegene Anspruch in den Schulen und viele andere Freizeitaktivitäten die jungen Leuten sehr stark binden", vermutet der Leiter der Jugendpastoral.
„Hinzu kommen aber noch die Angebote der „Tagen der religiösen Orientierung" mit weiteren 186 Schülerinnen und Schülern aus Kirchhellen und Umgebung und die einzelnen Tagesveranstaltungen mit Schulklassen, die besonders mit unserem Kooperationspartner Phillip Neri e.V. die Sozialen Trainings am Klettergerüst (MOK) besuchten. Auch die Angebote im Bereich der Jugendliturgie, die Missio-Flucht-Truck-Tage und die Gesprächsangebote für junge Erwachsene in einer Bottroper Kneipe, sowie die regelmäßigen Gruppenstunden der Leiterrunde und der Messdiener finden am Jugend-Kloster statt."
Auf die Frage nach besonderen Momenten schwärmt Kai Kaczikowski: „Das Highlight des vergangenen Jahres ist sicherlich die 72-Stunden-Aktion in Kirchhellen in Kooperation mit der Pfarrgemeinde St. Johannes gewesen, an der 60 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an drei Tagen teilgenommen haben und in denen wir den Schölzbach gesäubert, das Montessori-Kinderhaus verschönert und über 1200 Euro für ein Kinder- und Jugendprojekt von Misereor in Südafrika gesammelt haben. Gerade die Begeisterung, das Engagement und die Identifikation der jungen Leute mit der Aktion haben mich sehr beeindruckt."
Als Fazit des vergangenen Jahres resümiert Kai Kaczikowski: „Durch den leichten Rückgang unserer Teilnehmerzahlen in den letzten 2 Jahren und die Erfahrung, dass unsere Kurse für junge Erwachsene zurzeit nicht so gut angenommen werden, haben wir auch unser Jugendprogramm auf 8 Kurse und 2 Fahrten im neuen Jahr konzentriert."
Aber auch im Jahr 2014 wird es wieder besondere Angebote geben: „Ein Highlight wird sicherlich die Jugendmesse mit Bischof Felix Genn am Sonntag, 23. März um 18.00 Uhr in der Kloster-Kirche sein und das Kulturcamp, das im Sommer bereits zum fünften Mal am Jugend-Kloster seine Zelte aufschlagen wird."