Die ersten zwei Neuen sind da….

SandraMein Name ist Sandra Nolde und ich bin 18 Jahre alt. Ich bin ein Einzelkind und komme aus Castrop-Rauxel. Dort bin ich in der Pfarrei Corpus Christi als Messdienerin und im Jugendliturgiekreis tätig. Mit dem Jugendliturgiekreis bereite ich Jugendgottesdienste vor und helfe bei Aktionen in der Pfarrei.
Nachdem ich seit 2014 jedes Jahr in Lourdes war und ich auch 2016 zum Weltjugendtag nach Polen gereist bin, kam bei mir der Wunsch auf einen Beruf in religiöser Richtung machen zu wollen. Dabei war ich mir nicht sicher, ob es ein Beruf mit Kindern und Jugendlichen sein soll, weshalb ich mich entschied nach meinem Abitur zuerst ein FSJ zu absolvieren. Aus diesem Grund habe ich mich nach einem passenden FSJ umgeschaut, wo ich beides miteinander verbinden kann. Durch den Vorschlag meiner Oma und meines Vaters bin ich auf das Jugend-Kloster gestoßen. Das hatte mich überzeugt, weshalb ich mich jetzt auf das Jahr hier freue und hoffe auf gute Einblicke in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, um so mit diesen neuen Erfahrungen den richtigen Beruf für mich zu finden.

LuiseIch bin Luise Hemeyer, bin 19 Jahre alt und komme aus Schermbeck. Dort wohne ich mit meiner Mutter und meinen 3 Geschwistern. Ich war ein Jahr als Lektorin tätig, nachdem ich 7 Jahre in einer Bücherei von unserer Gemeinde mitgearbeitet habe. Nach meinem Fachabitur habe ich an einem Austausch zur unserer Partnergemeinde nach San Christobal teilgenommen und mich vor allem um die Betreuung der Kinder gekümmert. Anschließend habe ich in einer Einrichtung für Menschen mit einer Behinderung gearbeitet. Dort habe ich gemerkt, dass diese Arbeit nicht das Richtige für mich ist. So habe ich überlegt und mich entschieden ein FSJ im Jugend-Kloster zu machen, das ich schon durch die Teilnahme am Kultur-Camp vor drei Jahren kennengelernt habe. Ich möchte das FSJ nutzen um mit den neuen Erfahrungen herauszufinden, wie meine berufliche Zukunft aussehen kann. So freue ich mich darauf und auch darauf, das Leben am Jugend-Kloster für ein Jahr mitgestalten zu dürfen.

Nächste Veranstaltungen