Das Kloster -früher-Klosterkirche2013

Das Kloster der Ordensgemeinschaft der Redemptoristen besteht seit gut 68 Jahren in Kirchhellen. Der Bischof von Münster, Klemens August, Graf von Galen, erteilte mit Schreiben vom 7.12.1945 die kirchenrechtliche Genehmigung zur Errichtung eines Klosters. Am 24.3.1946 erfolgte die Einweihung der Klosterkirche auf den Namen unseres Ordensheiligen Klemens-Maria Hofbauer. Das Klemenskloster diente in den ersten Jahren als Noviziat. Vom Klemenskloster aus wirkten die Patres vor allem durch Volksmissionen bzw. Gemeindemissionen.

Mit dem Konzept der Jugendpastoral und dem 2001 verabschiedeten Pastoralplan wurde Kirchhellen zu einem Schwerpunkt der Jugendpastoral der Kölner Ordensprovinz der Redemptoristen erklärt. Das „Klemenskloster" wurde zum „Jugend-Kloster".

Nächste Veranstaltungen